Abschiedsfest 2020

-

Abschiedsfest mit Gänsehaut

Jedes Jahr im Juli werden die Kinder verabschiedet, die die Bärchen e.V. verlassen und in die Schule kommen. Und ganz ehrlich: Was die Erzieherinnen in den vergangenen Wochen (trotz der Corona-Pandemie) vorbereitet und am Vortag von 16.00 bis 22.30 Uhr dann aufgebaut hatten, begeisterte jeden, der diesen Raum am 21. Juli 2020 betrat.

Hinter einem gelben Absperrband mit silbernem Nummerncode ging es pünktlich 9.00 Uhr für die aufgeregte Kinderschar durch hängende Glitzerfäden in eine Art schwarzes Sternen-Raumschiff. Innen hingen dann Silberraketen an den Stühlen, Kometen, leuchtenden Ballons und sphärische Musik erklang. Das Thema Weltraum hatte sich Cajetan gewünscht. Und für jedes Vorschul-Kind wurde zusätzlich in diesem Raum auch noch eine eigene Welt gebaut, für Elisa beispielsweise „Ballett“. Eine drei mal drei Meter große farbige Wandtapete aus Leinen hing am Fenster, auf der der Zuschauerraum der Mailänder Scala zu sehen war. Hinzu kam ein Obstbuffet mit einer aus Pappe geschnitzten, schwebenden Ballerina und wallende, rosafarbene Tücher. Für Malou, sie kam sogar mit Indianer-Feder-Muffins in die Kita, gab es die Fotowand-Kulisse einer nordamerikanischen Steppe mit Papp-Pferd, Kaktus, Zelt und Feuerstätte und für Emilie die magischen Tiere mit einem aufgeblasenen Tukan an der Decke – während ein Ninjago-Gitter aus silbernem Panzerband auf Louis wartete. Das thematisch dazu passende Büfett steuerten die Eltern bei und dann wurde gefeiert, getanzt, gesungen und gelacht. Bis 2021 die nächsten fünf bis sechs Kinder die Kita verlassen werden.

Fazit: In der Kategorie der besten Ausstattung und Ideenreichtum für ein Abschiedsfest von allen Münchner Kindertagesstätten würden die Bärchen e.V. heute auf jeden Fall den ersten Preis gewinnen, so viele Ideen, Herz und Seele vereinten sich bei den Erzieherinnen Dani, Christina, Mina (an dem Tag verkleidet als Indianerinnen) sowie Svitlana, Aly und Verena!

Dankeschön!

Zur Werkzeugleiste springen